Der Mitarbeiter-Monitor ist zur täglichen Prüfung der Arbeits- und Fehlzeiten der eigenen Mitarbeiter gedacht.

Aufgerufen werden kann der Mitarbeiter-Monitor sowohl über die Startseite als auch über das Menü.


Der Mitarbeiter-Monitor ist dem Objekt-Monitor in seiner Handhabung sehr ähnlich, die unterschiedlichen Ansichten werden im Folgenden behandelt.

Welche Einstellungen kann man im Mitarbeiter-Monitor vornehmen?


#BezeichnungBeschreibung
1NavigationÜber die Navigation ändern Sie das aktuelle Datum. Sie können tageweise vor und zurück wechseln.
2Filterkriterien

Jeder der 5 Filtermöglichkeiten lässt sich einzeln an- bzw. ausschalten. Ist der Filter aktiv, werden alle Zeiteinträge der jeweiligen Farbe eingeblendet.

Die Einstellungen der Filters im Mitarbeiter-Monitor werden gespeichert und automatisch als Standard Einstellung in den Objekt-Monitor übernommen.

Tipp

Lassen Sie sich nur rote Einträge anzeigen, so sehen Sie schnell und einfach bei welchen Mitarbeitern ein nacharbeiten nötig ist

3Zeiteinträge

Im Mitarbeiter-Monitor werden pro Mitarbeiter alle Zeiteinträge mit verschiedenen Farben gekennzeichnet.


Der Mitarbeiter hat bereits am Objekt "Fischerhafen" gearbeitet,

daher erhält er einen grünen Zeiteintrag.

Der Mitarbeiter hat bereits am Objekt "Sprinter" gearbeitet, daher ist der Zeiteintrag grün.

Allerdings wurde ein Alarm ausgelöst. Der Alarmtext unterscheiden sich je nach Grund.

Bei diesen Zeiteinträgen ist ggf. ein nacharbeiten nötig.


Diese Mitarbeiter haben für den aktuellen Tag für die jeweiligen Objekte eine Einplanung

  • mit genauer Zeitangabe (hier Beginn: 14 Uhr)


  • ohne genau Zeitangabe (Arbeitsdauer: x Std/Tag)


Dieser Mitarbeiter hat keine Einplanung auf einen genauen Objekt, er hat nur eine Wochenarbeitszeit.


Diese Mitarbeiter haben Ihre Arbeitszeit an den angegebenen Objekten nicht erfasst.

Hierfür kann es mehrere Gründe geben, die anhand der Anzeige nicht erkennbar sind.


Daher ist ein Gespräch mit dem Mitarbeiter sinnvoll.


Mit Klick auf den Zeiteintrag kann die nicht gebuchte Zeit manuell nachgetragen oder

eine Abwesenheit wie zb. Krankheit nach erfasst werden.

Diese Zeiteinträge sind Abwesenheiten.

Zur Auswahl stehen: Urlaub, Krank, Kind Krank, Feiertag, unentschuldigtes Fehlen, Sonderurlaub

Diese Mitarbeiter müssen an dem Tag nicht arbeiten. Sie haben weder eine aktuelle Einplanung auf einen

Objekt noch eine Wochenarbeitszeit für diesen Tag.